Selbsthilfegruppe:

 

Adieu Einsamkeit

 

Aufgrund zunehmender Einsamkeit junger und älteren Menschen gründete ich, wie in UK und BRD vorhanden, eine Selbsthilfegruppe.

 

Es gibt unterschiedliche Gründe für Isolation:

Kontaktschwierigkeiten, Rückzug, zuviel an Arbeit, Krankheit , oft fehlen intakte Familienstrukturen, Freunde kommen und gehen im Leben, Angehörige sterben, Mangel an Geld um aktiv fortgehen zu können uvm.

Mittlerweile sind Millionen davon betroffen und England schuf sogar ein eigenes Ministerium für dieses Problem.

 

Auch hier bei uns in Österreich existiert Einsamkeit. Einerseits zwingt uns der Arbeitsmarkt dazu, lange und viel zu arbeiten, sodaß oft zuwenig stabile, soziale Kontakte aufgebaut werden können. Wenn ältere Menschen immobil sind, haben sie oft wochenlang keine Ansprache. Es sind aber nicht nur jene betroffen, sondern auch jüngere Leute. Letztere beschäftigen sich zumeist zu intensiv mit PC, Handy, sozialen Medien. 

 

In meiner Selbsthilfegruppe erfolgen Gruppengespräche, es gibt keine Vorgaben, die Dynamik und Teilnehmer entscheidet was passiert. Ich leite die Gruppe, achte, daß das Gesprächsklima freundlich, wertschätzend bleibt. Es sollen Freundschaften geschlossen, und gemeinsame Aktivitäten gesetzt werden. Alle Teilnehmer sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Kritik darf nicht verletzend, sondern nur konstruktiv sein. 

Freiwillige sollen auch aktiv mitarbeiten, damit wir gemeinsam anderen einsamen, bedürftigen Menschen zuhause Hilfe anbieten können.

 

Das wird geboten: 

  • Gespräche führen
  • bei immobilen Personen zuhause gratis mithelfen wie z.B: Hilfe/ Unterstützung im Haushalt, etwas Gartenarbeit übernehmen, vorlesen, sie zu einem Kaffeehaus-, Kino-, Theaterbesuch begleiten, Behördenwege übernehmen, uvm.
  • Leute zu einem Event/ Theater/ Ausstellung....bringen, gemeinsam Karten spielen, singen, spazieren gehen uvm. Was auch immer  ehrenamtliche Mitglieder selber anbieten
  • die Teilnehmer helfen sich gegenseitig ( Austausch )

 Derzeit suchen wir freiwillige Helfer, die andere zuhause besuchen !!!

 

Was bringt es?

  • eigene Zufriedenheit durch Dienst am Anderen, Sinnstiftung
  • Gemeinschaftsgefühl
  • Freunde finden und gemeinsame Aktivitäten, Oper-/Vernissagen-/ Kabarett-/Eventbesuche uvm. planen
  • gute Gespräche führen
  • eigene Skills /Fähigkeiten anbieten können und auch von anderen Hilfe erhalten
  • karitativ, sozial tätig sein können, Fürsorge ausüben und leben
  • anderen Freude bereiten und selber ebenso profitieren
  • Spaß haben
  • uvm.

 

Zunächst finden die Treffen im Herzoghof, Kaiser-Franz-Ring 19, 2500 Baden

jeden Dienstag um 18 Uhr im Cafe´ - nur nach persönlicher Anmeldung !! mind. 2 Tage vorher statt. ( Später sind ev auch  Treffen in Mödliing - bei genug Interessenten - möglich).

Eine telefonische Beratung kann aus Zeitgründen nicht gegeben werden, sie werden per Mail informiert.

 

Unkostenbeitrag € 15.- für "Passiv-Mitglieder" pro Treff

Hier sind Personen die sich nicht mit Ideen, aktiver Leistung /Mitarbeit, "sich-nützlich-machen" für andere, gemeint.

Für aktive, ehrenamtlich tätige  Mitglieder gibt es keinen Beitrag, für behinderte/ immobile/ zu betreuende Personen ebenso nicht.

Für entstehende Unkosten wie Fahrten (Benzin), Einkäufe, geringe Haushaltstätigkeiten, Behördenwege etc. wird persönlich der Preis je nach Aufwand kulant mit dem Klienten/Patienten vereinbart. 

 

Anmeldung per mail:

pro.me@gmx.at

 

Bitte lesen Sie sich den Text durch und schreiben Sie ein paar Zeilen bzgl Ihrer Beweggründe, warum Sie in unsere Gruppe aufgenommen werden wollen. Bitte geben sie auch an, wie Sie sich anderen nützlich erweisen möchten bzw. warum sie ein Passiv-Mitglied bleiben wollen.

 

Diese Gruppe ersetzt keine psychologische Therapie und wir sind auch keine Partnerbörse! ( Anmerkung aufgrund oftmaliger Anfragen..)

 

 

pro.me@gmx.at

derzeit wegen Krankheit keine Tätigkeit als Beraterin

 

Selbsthilfegruppe besteht weiterhin

 

Tel.: 0676 / 551 221 7